header SinnesWald kleiner

HeaderSinnesWald responsive new

dadder guenther

Vita

Telefon

 
E-mail

info@dadder.de

  www.dadder.de
Adresse              
Brückstr.55 b, 40882  Ratingen
   
geb. 10. Februar  1934  in Bad Ems / Lahn
1940  - 1965

schulische Ausbildungen, Arbeiten + Abendabitur, danach       Studium (Jura),

1956  -  1960 erste  Malversuche -  angeregt durch Prof. Otto Pankok und  seine Klasse an der  Kunstakademie Düsseldorf –
1960  -  1965  Reibebilder, Sprüh- und Verlaufstechniken, Handdrucke mit Glas, Karton und Stein, kleine Collagen
seit 1970 malen & bildhauern.  Collagen & Assemblagen
bis heute

Wandplastiken aus div.Material: Kunststoff, Polyschaum, Holz,Stahl -matt und poliert, geschnitten und gebogen,insbesondere geknotet, — Bronze: gegossen  in Knoten,Blei -gefaltet und gestreckt, geschnitten und gebrannt-,Eisen, Draht, Taschen, Gitter, Uhren, Telefone, Schuhe ....

 

 

 

 

 


 

Ausstellungen (Auswahl)

1985

erster Gang in die Öffentlichkeit: Gruppenausstellung in Erkrath
danach    Ausstellungen oft mit anderen, seltener alleine:
    gemeinsam in :
    Mettmann, Ratingen, Hilden, Landesmuseum Hösel, Kempen,
    Internet:  www.Weimarer-Galerie.com
    in Frankreich: Paris (1988-91: Herbst-u.Winterausstellungen im      Grand  Palais / Champs Elysée,  u. Galerie de Nesle,
    Deauville, Tours
  

 alleine in: Hürth, Pulheim, Bad Wimpfen, Braderup / Sylt,  Ratingen, Düsseldorf (u.a.  1986/87 als  Mitbegründer der
    1.Produzentengalerie)

 Mitglied der  Association Syndical Professionelle de Peintres et Sculpteurs française, Paris   
 Mitglied in der Künstlervereinigung „Les Leopards“,  Deauville (F)
 Preise:

Auszeichnung der Féderation National de la Culture Française, 

1988 Prix d‘Honneur de Salon International des Tourons

1989 Bronzemedaille de Salon d’hiver de Paris

 

 


 

2015 Achtsamkeit

 

 

  • DadderG_Achtsamkeit-und-Knoten_15
  • DadderG_AchtsamkeitKnoten_

Achtsamkeit & Knoten
Knoten weisen auf Verwicklungen und Verknüpfungen, Probleme und Störungen hin, die es im äußeren und inneren Bereich menschlicher Beziehungen gibt, möglich  also  positive wie negative Verbindungen.
Achtsamkeit im Umgang miteinander gibt der Verbindung eine Chance, sich positiv zu entwickeln, ja liebevoll und stark zu werden  – wie Stahl, den die Zeit zwar rosten lassen kann, der aber im Spiel von Wetter und Licht  an Schönheit gewinnt und nahezu unendlich ist .

 

 

 

 

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.