header SinnesWald kleiner

HeaderSinnesWald responsive new

  • Start

Bauersch, Christof

bauerschchristof

Vita

Telefon 02236-896016
eMail christof.bauersch@netcologne.de
Adresse  Oberwesselingerstr. 28; 50389 Wesseling
1963 geboren in Köln
Schon in der Kindheit und Jugendzeit kreatives, praktisches Arbeiten mit   Materialien, z.B.: Modellbau, später Malerei, autodidaktisches Arbeiten im künstlerischen Bereich 
1980 Realschulabschluss - Kunst AG in der Realschule bei Kurt Schreiner
1980 - 1984  Ausbildung zum Feinmechaniker (heute Feinwerktechnik)
1984 - 1985  Fachabitur Technik in Deutz .
2001 - 2003 Ausbildung zum Tischler/ Schreiner

    

Künstlerische Fortbildung
Seit 2000 Künstlerisches Arbeiten bei Iris Pütz  Atelier 28
Künstlerische Tätigkeiten
 1988 –1994 Auftragsarbeiten, z.B. Illusionsmalerei, Gemälde
 Seit 2001  Auftragsarbeit: Skulptur für Janssen Cilag Pharmafirma (Neuss):
Entwürfe und Realisierung der Trophäen  für Preisverleihungen
Seit 2000  Skurrile Objekte aus Fundstücken
Seit 2010  kinetisch – akustische Objekte
Ausstellungstätigkeiten
1994 -1995  Ausstellungen in Neuss (Janssen Cilag )
Seit 2005 Gruppenausstellungen in Blankenheim Eifelmuseum,
Wesseling, Wessinale, Offene Ateliers (BBK Köln)
aktuell
ab 7. 5. 2011
Himmel un Ääd Radioteleskop Stockert, Eschweiler/
Bad Münstereifel NRW 
Seit 2010 Mitglied im Kunstverein Wesseling

2011 Gerechtigkeit

 
  • Bauersch_Brotnotwaage_01
  • Bauersch_Brotnotwaage_02
  • Bauersch_Brotnotwaage_03
  • Bauersch_Brotnotwaage_04
Brot-Not-Waage

Was hält sich hier in der Waage? Das Brot und der materielle Reichtum. Geld und Brot stehen für die weltlichen Bedürfnisse der Menschen, ergo Du und ich. Jedoch ist die hier dargestellte Ausgewogenheit ein Trugschluss. Denn dieses Gleichgewicht existiert nicht wirklich. Die Welt verschließt sich oft, manchmal auch ganz bewusst, vor Not aller Art, hierfür steht die Brotnot, und wir rechtfertigen unsere Gleichgültigkeit mit dem Argument, dass wir unseren Wohlstand zurecht erhalten haben. Schließlich arbeiten wir dafür hart genug.

Tja: Geld regiert ........!, kennt man ja. Das Symbol des Schlüssels, der wirklich in das Vorhängeschloss vor der Welt passt, mag zum nachdenken anregen. Das angedeutete Kreuz, an dem dieser magnetisch haftet möchte eine Möglichkeit aufzeigen, keine Universallösung. 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok